ZUHAUSE – Kautionsfonds für Flüchtlinge

Projektbeschreibung

Die Grundidee des Projektes ist der Aufbau eines Kautionsfonds, um damit eine Garantie für Vermieter von Wohnungen für Flüchtlinge bereitstellen zu können. Im ersten Schritt wird dazu über respekt.net ein Crowdfunding organisiert, mit dem Ziel, € 25.000 bis spätestens Ende Mai 2017 einzuwerben. Dieser Betrag wird von APC treuhändisch bei einer Bank hinterlegt und bildet die Basis für eine künftige Hebelwirkung für Kautionsvergaben, die in Summe weit über den gesammelten Betrag hinausgehen.
Tatsächlich stellt die Kaution für eine Anmietung einer Wohnung (in der Regel ist die Kaution der dreifache Betrag der Wohnungsmiete) oftmals eine kaum zu überwindende Hürde dar. Hier setzt unser Projekt ein, wobei alle Anträge zu Kautionsübernahmen von unseren Projektpartner Diakonie Flüchtlingsdienst , Interface und Flüchtlinge Willkommen  bearbeitet werden.

Das Ziel des Projektes ist es, bis zu 100 Wohnungen für Flüchtlinge (Familien und Einzelpersonen) zu ermöglichen.

Das mit ZUHAUSE verbundene Finanzierungsrisiko wird von APC gemeinsam mit Diakonie Österreich und Interface getragen.

 

ZUHAUSE

 Sozialprojekt von Alpine Peace Crossing

apc-logo

                                                                            in Zusammenarbeit mit 
                                                                       Diakonie Flüchtlingsdienst

logo-diakonie-fluechtlingsdienst

sowie

Interface, Flüchtlinge Willkommen und Respekt.net

           logo-interface                      Logo Motiv.indd                 logo-respekt-net