Updates Wanderung

Nach monatelanger Vorbereitung und immer etwas bangem Warten ob der Entwicklungen in der Pandemie-Bekämpfung können wir uns jetzt endlich mit den finalen Informationen für die diesjährigen Veranstaltungen melden.

Wir freuen uns, dass von der zuständigen Behörde nun beide Veranstaltungen genehmigt wurden, das heißt, es können sowohl unser Dialogforum am Freitag, 25. Juni als auch die Gedenkwanderung am Tag darauf stattfinden.

Bei der Gedenkwanderung gibt es allerdings leider eine Einschränkung, die nicht mit der Covid-Pandemie zusammenhängt: Da am Krimmler Tauern nach wie vor ungewöhnlich viel Schnee liegt, mussten wir  in enger Absprache mit der Bergrettung die Entscheidung treffen, dass unsere Gedenkwanderung heuer nur in einer verkürzten Form stattfinden kann. Das bedeutet, dass wir heuer leider nicht über den Tauern nach Südtirol wandern können, sondern bei der vorletzten Pyramide (zwischen Windbachalm und Tauern-Pass) umkehren müssen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir uns wie viele von Ihnen/euch schon sehr auf die Überquerung gefreut hätten, aber die Sicherheit der Teilnehmer*innen geht für uns vor. Teilnehmer*innen, die sich für die Langvariante angemeldet haben, bekommen selbstverständlich die Kostendifferenz (10 Euro) rückerstattet. Bitte schreiben Sie uns dazu eine kurze Nachricht an office@alpinepeacecrossing.org mit Info, auf welches Konto wir die Summe rücküberweisen sollen.

Das Programm für die beiden Tagen gestaltet sich daher nun folgendermaßen:

Freitag, 25.6., Volksschule Krimml

(optional: 10:00-11:00 Einweihung der Gedenkstätte für das ehemalige DP-Lager Givat Avoda vor der Anton-Wallner-Kaserne in Saalfelden)

Nachmittag: Check-In beim Tourismusverband Krimml (Oberkrimml 37, 5743 Krimml)

16:00 – 19:00 Dialogforum mit Beiträgen von Niki Kunrath (der großartigerweise für den leider aus privaten Gründen verhinderten Franz Vranitzky einspringt), Heidemarie Uhl, Adam und Miles Protter und Antonia Winsauer, moderiert von Michael Kerbler; Verleihung des APC-Friedenspreises

mit anschließendem Buffet

Danach für alle, die im Tauernhaus schlafen: Transfer zum Tauernhaus vom Tourismusbüro

 

Samstag, 26.6.

06:00 Abfahrt mit Taxis vom Krimmler Gemeindeamt zum Krimmler Tauernhaus (für alle die nicht im Tauernhaus schlafen)

07:00 Krimmler Tauernhaus – Begrüßung und gemeinsamer Abmarsch

8:00 Hain der Flucht – 1. Station mit Rahmenprogramm

09:00 Windbachalm – 2. Station mit Rahmenprogramm (Umkehrpunkt der Kurzvariante – Rückkehr zum Tauernhaus ca. 11:30)

11:00 Pyramide – 3. Station mit Rahmenprogramm (Umkehrpunkt der Langvariante)

15:00 Rückkehr von der verkürzten Langvariante zum Tauernhaus

 

Vom Tauernhaus ist ein regelmäßiger Shuttletransfer zurück nach Krimml organisiert, der bereits in der Pauschale inkludiert ist. Letzte Talfahrt: 17:00 Uhr.

Alternativ ist es selbstverständlich möglich, zu Fuß an den traumhaften Krimmler Wasserfällen zurückzuwandern.

 

Wichtige zusätzliche Infos:

  • Bitte vergessen Sie nicht, ausreichend Bargeld mitzunehmen, wenn Sie im Tauernhaus nächtigen bzw. hier einkehren möchten – es gibt hier keine Möglichkeit zur Kartenzahlung.
  • Bitte bringen Sie selbst eine Jause/Getränke für die Wanderung mit. Es gibt auf der Wanderung selbst keine Einkehrmöglichkeit (im Anschluss im Tauernhaus natürlich schon).
  • Zur Covid-Prävention gelten bei allen APC-Veranstaltungen die aktuellen 3G-Regeln. Vor Ort wird auch ein Contact-Tracing durchgeführt werden (nähere Infos finden Sie hier: https://alpinepeacecrossing.org/covid-praeventionsmassnahmen/)

 

Bitte zögern Sie nicht, uns für Rückfragen unter office@alpinepeacecrossing.org zu kontaktieren. Für alle Fragen betreffend Zimmerbuchungen vor Ort kontaktieren Sie bitte den TOURISMUSVERBAND

KRIMML/HOCHKRIMML (Tel.: + 43 (0)6564 7239-11; Mail: a.mair@krimml.at).

Wir freuen uns schon sehr auf die Veranstaltungen nächste Woche und bitten noch einmal um Verständnis dafür, dass die Wanderung heuer verkürzt stattfinden muss.