ALPINE PEACE CROSSING – Verein für Sozial- und Flüchtlingshilfe

Alpine Peace Crossing (APC) ist ein österreichischer Verein mit Sitz im Krimml (Salzburg) und Wien. Die drei Schwerpunkte sind die APC Sozial- und Flüchtlingshilfe, die APC Friedenswanderung und der Krimmler Friedensdialog.

13. APC-Friedenswanderung
Die 13. Friedenswanderung entlang der jüdischen Fluchtroute von 1947 fand am 29./30. Juni 2019 statt. Der Krimmler Bürgermeister Erich Czerny und Ernst Löschner von Alpine Peace Crossing empfingen alle TeilnehmerInnen, Gäste und Neugierige am Vorabend beim Friedensdialog (Präsentation) aufs Herzlichste im Ort.
BerichtReaktionen und Photos

13. Juni Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung mit Respekt.net
Gemeinschaftprojekte werden durch Crowdfunding und Spendenabsetzbarkeit unterstützt.
Ziel: vor allem “mildtätige” Gemeinschaftsprojekte sollen unterstützt werden. Angedacht im ersten Jahr sind bis zu 10 Projekte mit einem Mindestvolumen von € 50.000.

Kooperationsvereinbarung APC-RN

Hain der Flucht
7 x 7 Bäume, 2 Natursteine und 1 Prisma sind allen Menschen auf der Flucht gewidmet (namentlich jenen von 1947) und Menschen, die sich um ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft verdient gemacht haben.
Die Installation liegt 20 Wegminuten vom Krimmler Tauernhaus entfernt.
 www.hain-der-flucht.at

Sozial- und Flüchtlingsprojekte
Acht Jahre lang hat Alpine Peace Crossing Projekte der Sozial- und Flüchtlingshilfe finanziert und umgesetzt. Ab 2019 konzentriert sich APC wieder auf die jährliche Friedenswanderung.
Eingehende Spenden werden weiterhin Ihrer Bestimmung zugeführt und sind zu 100% steuerlich absetzbar.

AKTUELL:

  • Der narrative Jahresbericht 2018 ist da!
  • Privatspenden von 2018 wurden zur steuerlichen Veranlagung gemeldet (sofern der vollständige Name und das Geburtsdatum des Spenders / der Spenderin vorlagen).